Nicht in allen Urlaubsländern sind E-Zigaretten erlaubt. Der Fall eines Schweizers, der in Thailand in Haft saß, weil er in seinem Urlaub gedampft hatte, ging durch die Presse – jetzt ist der Schweizer nach Zahlung einer Bußstrafe wieder zu Hause.

Verbote im Ausland sind kaum bekannt

Dem Schweizer war bis zu seiner Festnahme nicht bewusst, dass es in Thailand nicht erlaubt ist, E-Zigaretten zu dampfen. Das Problem: auch das Auswärtige Amt weist in seinen Reisehinweisen nicht auf das Verbot hin. Dabei gibt es nicht nur für die Zigaretten, sondern auch für andere zahlreiche andere Produkte Beschränkungen bei der Ein- und Ausfuhr.

Unterschiedliche gesetzliche Regelungen in den Urlaubsländern

Bis heute gibt es keine einheitliche Regelung, wie E-Zigaretten im Urlaub gehandhabt werden. Während in manchen Ländern die E-Zigarette wie normale Tabakzigaretten gehandhabt werden, gelten elektrischen Zigaretten in manchen Urlaubsländern auch als medizinisches Produkt oder als Konsumgut. Durch diese unterschiedliche Einstufung finden auch unterschiedliche Regelungen ihre Anwendung. Da sich diese Regeln laufend ändern, empfehlen wir zudem immer, sich vor dem Urlaub genau zu informieren.

Was ist zu beachten?

In den Ländern Frankreich, Spanien, Italien und Kuba sind E-Zigaretten legal. In der Schweiz und in Ungarn ist zwar der Verkauf nikotinhaltiger Liquids nicht erlaubt, Urlauber dürfen allerdings für den Eigenverbrauch 150 ml einführen. In Norwegen, Schweden, Finnland und Island ist das Dampfen in der Öffentlichkeit teilweise verboten, wird allerdings meistens geduldet. Dahingegen gilt in Österreich, Portugal und Dänemark nikotinhaltiges Liquid als medizinisches Produkt beziehungsweise als Medizin und unterliegt daher Einschränkungen bei der Einfuhr. In der Öffentlichkeit zu dampfen ist in Japan und Kroatien nicht erlaubt, privat ist es allerdings gestattet. Verboten und mit kostspieligen Strafen, die bis hin zu Haftstrafen gehen, wird das Dampfen in Hongkong, Australien, Brasilien, Indonesien, Litauen, Mexiko, Panama, Singapur, Thailand, der Türkei noch einigen anderen Ländern geahndet.

Bild 1: ©istock.com/Luka Lajst

Bild 2: ©istock.com/anandaBGD