Am 9. November 1938 brannten in ganz Deutschland unzählige Synagogen. Damit begann eine in der Weltgeschichte beispiellose Verfolgung und Vernichtung von Mitbürgerinnen und Mitbürgern - Juden, Sinti und Roma, politisch und konfessionell Verfolgte, Homosexuelle sowie körperlich und geistig Behinderte. Heute werden erneut Schuldzuweisungen laut und leider oft unbedacht an Stammtischen wiederholt, wonach „die Anderen“ für die soziale Schieflage in der Bundesrepublik Schuld trügen. Vergessen wir nie, wohin dies führte: zu millionenfacher Verfolgung, Entrechtung und der systematischen Ermordung von Minderheiten.

Wir wenden uns entschlossen gegen jede Form von Rassismus und Antisemitismus! Für Weltoffenheit, Zivilcourage und ein demokratisches Miteinander.

Reinigen wir gemeinsam zur Mahnwache die Stolpersteine und entzünden an jedem Stolperstein eine Kerze zur Erinnerung und Mahnung an die Opfer der NS-Diktatur. An den ehemaligen Wohnorten der jüdischen Familie Nussbaum und Familie Besser in Colditz (Markt 13, Bahnhofsstraße 14) möchten wir gemeinsam mit Ihnen Kerzen entzünden und die Stolpersteine putzen - zum Gedenken an die Opfer. Die Liedertafel Colditz e.V. wird das Gedenken musikalisch begleiten.

Treffpunkt: Sonntag, 9. November 2014, 18:00 Uhr, Markt 13, 04680 Colditz