Ihr Beitrag für`s nächste Colditzer Tageblatt übermitteln | Straftat in den Polizeibericht Colditz eintragen

2018 war für unsere Gemeinde ein spannendes Jahr. Richtige und wichtige Vorhaben im Bereich der baulichen Stadtentwicklung (wie z. B. die Sanierung des Rathauses) wurden noch durch Matthias Schmiedel angestoßen. Nach sieben Jahren kam dann im Juni der Wechsel im Bürgermeisteramt. Diese Projekte gilt

es nun auf den richtigen Bahnen fortzusetzen.

Sehr oft wurde ich seitdem gefragt, ob ich mich „schon eingelebt“ habe und ob es denn so sei, wie ich „es mir vorgestellt“ habe. Ich freue mich sehr über diese Fragen, zeigen Sie doch ein großes Interesse an dieser Veränderung. Zum Ende des Jahres und nach sieben Monaten Amtszeit lohnt sich nun ein erster Blick zurück:

1. Sicherheit

Sie wissen aus meinem Wahlprogramm, wie wichtig mir unter anderem die Erhöhung der Polizeipräsenz vor Ort ist. Was bisher als „unmöglich umzusetzen“ galt, haben wir mit einem ersten Meilenstein geschafft: Seit Oktober steht Colditz eine weitere volle Stelle am Polizeistandort der Stadt zur Verfügung. Zudem wurde durch verstärkte Schwerpunktkontrollen die allgemeine Präsenz der Polizei erhöht.

Es reicht aber nicht, nur nach der uniformierten Polizei zu rufen. Deshalb sind wir als Stadtverwaltung dabei, einen Präventionsrat aufzustellen. Als erste Maßnahme dazu wurde im November eine entsprechende Veranstaltungsreihe gestartet. Auch im neuen Jahr können sich Bürgerinnen und Bürger hier über die Arbeit der Sicherheitsbehörden von Polizei, Staatsanwaltschaft und der Strafgerichte informieren und wertvolle Tipps für das eigene Alltagsleben mitnehmen. Die kommenden Termine finden Sie demnächst hier im Colditzer Tageblatt sowie online unter colditz.de. Wir wollen den Eigenschutz der Colditzerinnen und Colditzer durch Prävention erhöhen. Aber auch als Stadt werden wir noch mehr unternehmen; dabei denke ich z. B. an eine Verbesserung der Ausstattung des Ordnungsamtes.

Mit all diesen Maßnahmen sind wir im ländlichen Raum im Rahmen der Sicherheitsarchitektur so gut aufgestellt wie keine andere Kommune in unserer Region.

2. Hochwasser- und Brandschutz

Nach den dramatischen Hochwassererfahrungen 2002 und 2013 arbeiten wir mit Hochdruck an klaren Vorsorgeplänen, um im Bedarfsfall schnell und zielgerichtet handlungsfähig zum Wohle und zur Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger zu sein. Vielen Dank an die neue Stadtwehrleitung unter Führung von Steffen Schmidt für die tatkräftige Unterstützung.

3. Eine starke Gemeinschaft über alle Ortschaften hinweg

Das Spiegelbild der Kommune ist der Stadtrat. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Stadträtinnen und Stadträten für die wieder entstandene sehr konstruktive gemeinsame Arbeit bedanken. Die neue Sitzordnung im Plenum war ungewohnt, doch haben Sie die Neuerung angenommen und gemeinsam für eine positive Wahrnehmung der Stadtratsarbeit gesorgt.

Besonders freue ich mich über die gestiegenen Besucherzahlen bei den Stadtratssitzungen. Vielen Dank auch an alle Bürgerinnen und Bürger, die sich an den Donnerstagabenden die Zeit genommen, den Stadtratssitzungen beigewohnt und sich aktiv eingebracht haben. Mit genau diesem bürgernahen Austausch auf Augenhöhe soll auch in Zukunft das Stadtgeschehen in Colditz vorangebracht werden.

4. Rathaus auf Rädern

Um die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger auch da abzuholen, wo sie sind, habe ich eine mobile Bürgermeistersprechstunde eingerichtet. In den Gesprächen bei Ihnen vor Ort haben Sie wesentliche Hinweise und Ideen eingebracht, welche die Arbeit der Stadtverwaltung im neuen Jahr mitprägen werden.

Im Januar werde ich die erste Runde der mobilen Bürgermeistersprechstunde abschließen. Dann erfolgt eine Auswertung und Priorisierung der Hinweise, um diese schließlich auch umzusetzen. Um dabei transparent zu sein, wird diese Auswertung im nächsten Jahr im Tageblatt veröffentlicht.

5. Jugendbeteiligung

Unsere Colditzer Kinder und Jugendlichen wollen ihre Heimat mitgestalten und sollen mitreden können. Hierfür hat der Stadtrat die Weichen gestellt und sich auf die Bereitstellung eines Budgets geeinigt. Was damit geschehen wird, entscheiden die Kinder und Jugendlichen in moderierten Plenarsitzungen selbst. Als erfahrenen Partner haben wir hierfür die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gewonnen.

6. Stärkung von Ehrenamt und Vereinsarbeit

Die wichtigsten gesellschaftlichen Akteure sind die Vereine unserer Gemeinde. Allen engagierten Bürgerinnen und Bürgern gilt nicht nur mein Dank, sondern der der gesamten Bürgerschaft. Ohne Ihre Arbeit wäre das Leben in unseren Orten lange nicht so lebenswert. Auch Ihren Angehörigen danke ich für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis, wenn so manches Wochenende und mancher Feierabend nicht dem Familientisch, sondern der Vereinsarbeit gilt.

Um die Vereinsarbeit in Colditz zu unterstützen, hat die Stadtverwaltung gemeinsam mit dem BSW einen Kultur- und Vereinsstammtisch ins Leben gerufen. Ziel ist die Abstimmung der Vereine untereinander zu verbessern und durch gemeinsame Projekte das Miteinander zu betonen. So wird es 2019 erstmals ein reines Vereinsfest unter dem Motto „Colditzer StelldichVEREIN“ geben.

7. Entwicklung unserer Sophien-Oberschule

Nachdem wir uns von dem Streit um den teuren Neubau der Oberschule in Böhlen auf der grünen Wiese befreit haben, lenken wir nun unser Hauptaugenmerk auf die Sanierung und Entwicklung unserer Sophienschule. Die Abstimmung mit dem Denkmalschutz zur Gestaltung der Außenfassade mit Anbau eines Aufzuges für den barrierefreien Zugang ist abgeschlossen. 2019 wird die Sanierung beginnen.

Dank des Engagements der Lehrer, der Eltern, der Schüler selbst und des sehr aktiven Fördervereins aber auch der Stadtverwaltung und des Stadtrates zeigt unsere Oberschule, dass sie unsere Kinder zu sehr guten Abschlüssen führen und ihnen eine hervorragende Berufsorientierung bieten kann. Herzlichen Dank an alle Beteiligten! Gemeinsam ziehen wir an einem Strang und werden uns 2019 noch enger vernetzen, um unsere Schule auch in Zukunft weiterhin so attraktiv zu gestalten.

8. Modernisierung der Stadtverwaltung

Die Einführung von digitalen Lösungen wie der E-Akte, einem Software basierten Liegenschafts- und Gebäudemanagement und anderen IT-Lösungen beschäftigen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung aktuell stark. Unser Ziel ist es, die Stadtverwaltung so aufzustellen, dass sie auch in Zukunft ihre Arbeit modern, bürgerfreundlich und effizient machen kann – im Sinne unserer Stadt.

Natürlich gibt es aber auch Herausforderungen, welche uns vor Probleme stellen wird. Der Einsatz für die Rückkehr der Bushaltestelle Leisenau in den Ort, die Umsetzung der Sanierung des Rathauses und des gegenüberliegenden Verwaltungssitzes hin zu einem Bürgerbüro und modernen Verwaltungssitz sind aktuelle Themen. Aber auch die Belebung des Marktes und die Entwicklung der alten Brauerei werden wir angehen. Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung dafür, dass Sie mich und meine Ideen so offen angenommen haben und freue mich auf das gemeinsame Anpacken der kommenden Aufgaben.

9. Entwicklung des Tourismus

Jeder Gast, der in unsere tolle Schlossstadt kommt, zeigt sich begeistert von der Landschaft, dem historischen Stadtkern, natürlich von unseren Schlössern und dem Flair, welches Colditz versprüht. Nun gilt es, diese tollen Voraussetzungen zu nutzen. Ich habe deshalb mit vielen touristischen Akteuren gesprochen und die aktuelle Lage bewertet. Im Ergebnis dessen haben sich der Stadtrat, die touristischen Vereine und Akteure dafür ausgesprochen, dass wir in Zukunft Tourismus aus einer Hand anbieten werden. Die Stadt wird die Verantwortung übernehmen und auf den vorhandenen, jeweils für sich gut funktionierenden Strukturen aufbauen und eine neue Tourismus- und Marketinggesellschaft gründen. Über deren Struktur werden wir weiterhin gemeinsam diskutieren, um die bestmögliche Lösung für Colditz zu erreichen.

10. Schlossweihnacht ohne Barrieren

Erstmals in diesem Jahr ist die Stadt als Veranstalter des Colditzer Märchen-Schlossweihnachtsmarktes aufgetreten. Dadurch war es möglich, Trennendes wie den Eintritt zum Schloss durch den Kulturbeitrag wegzulassen und ein wirklich gemeinsames Fest zu veranstalten. Die vielen positiven Rückmeldungen zeigen, dass das die richtige Entscheidung war. Herzlichen Dank für die tolle Organisation an die Orga-Teams um Familie Gehle, Frau Hippe Kasten und an Frau Meyer als Kulturbeauftragte der Stadt Colditz.

Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Stadträtinnen und Stadträten, Partner und ganz besonders auch allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die unsere Stadt im zu Ende gehenden Jahr unterstützt haben und freue mich sehr auf die weitere gemeinsame Entwicklung unserer Schlossstadt Colditz und allen Ortschaften.

Zunächst aber wünsche ich Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit, wohlverdiente Feiertage und einen gesunden und glücklichen Start in das neue Jahr 2019.

Ihr Bürgermeister
Robert Zillmann

Zum Original Beitrag geht es hier:

http://www.colditz.de/news/index.php?news=481649

360 Grad Panorama Bilder

Colditzer Marktplatz Live

Redaktion Colditzer Tageblatt

Riedel Verlag & Druck KG

Adresse: Gottfried-Schenker-Straße 1, 09244 Lichtenau

Neuer Beitrag im gedrucktem Colditzer Tageblatt

 
 

Veranstaltungen Colditz

23 März 2019
07:30 Uhr
27. Sprintpokal im Schwimmen
24 März 2019
11:00 Uhr
Gottesdienst mit Vorstellung der Konfirmanden
25 März 2019
16:30 Uhr
"und montags wird vorgelesen!"
30 März 2019
14:00 Uhr
Kreativnachmittag für Kinder "Blumentöpfe gestalten"
31 März 2019
09:00 Uhr
Gottesdienst
31 März 2019
10:15 Uhr
Gottesdienst
31 März 2019
15:00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl und Kindergottesdienst
31 März 2019
16:00 Uhr
Kreativnachmittag für Erwachsene "Blumentöpfe gestalten"

Besucher

Aktuell sind 749 Gäste und keine Mitglieder online

Go to Top