Während sich die Papas in Booten auf der Mulde oder im heimischen Garten gemütlich machten, ging es für die Theatergruppe Lastau Richtung Kriebstein. Die Kinder und Jugendlichen, zwischen 6 und 17 Jahren wurden zunächst auf Privatautos aufgeteilt. In Kriebstein angekommen ging es zuerst Richtung Burg. Der Weg dahin stellte sich bereits als Abenteuer heraus, da auf der steilen Straße reger Verkehr herrschte. An der Burg angekommen, bildeten sich kleine Gruppen. Diese erkundeten das Museum mit seinen vielen verwinkelten Gängen und zauberhaften Räumen, wie z.B. das Schneewittchenzimmer, auf eigene Faust. Während unsere Leiterinnen ganz und gar von der Nostalgiespielzeugausstellung angetan waren, hielten sich die meisten von uns, am elektronischen Puzzelspiel auf. Irgendwann trieb der Hunger aber auch den Letzten aus der Festung zum Picknick am Fuße der Burg. Eine Mutti und eine Oma brachten einen Bollerwagen mit selbstgemachten Leckereien. Nachdem man sich sattgegessen und den persönlichen Vorrat an Wasserflaschen aufgefüllt hatte, ging es zum Kletterwald. Nach einer kurzen Einweisung ließ man die Kinder auch schon auf die Stationen los. Und so ging es 2 Stunden Leitern hoch und Seilbahnen wieder runter, um am Ende des Tages müde aber gesund zuhause anzukommen.

Nach diesem schönen und erlebnisreichen Ausflug heißt es nun wieder proben. Am 29.06.2019 findet unser Dorf- und Heimatsvereinsfest statt und wir führen ab 14:30 Uhr das Märchen „ Zirkus Zitrone und der Hexenfluch“ von Claudia Kumpfe vor. Wir freuen uns auf viele Zuschauer.

Alexander

Die Projekte der Lastauer-Kinder-Theatergruppe/Heimatverein sind offen und werden vom Jugendamt des Landkreis Leipzig gefördert.
www.Lastau.de