Ihr Beitrag für`s nächste Colditzer Tageblatt übermitteln | Straftat in den Polizeibericht Colditz eintragen

Willkommen beim Colditzer Tageblatt®

Der 8. März 1950 war ein besonderer Tag in der Geschichte von Volkswagen: Es war der Tag, an dem die Produktion des ersten Transporters der Wolfsburger Automarke startete. Zunächst in Wolfsburg, ab 1956 dann in Hannover-Stöcken hergestellt, erreichte das als Typ 2 bezeichnete Fahrzeug schnell einen Kultstatus, den es sich bis heute bewahrt hat. Typ 1 war übrigens die Bezeichnung für den VW Käfer, der bekanntlich ebenfalls eine riesige Fangemeinde im In- und Ausland für sich gewinnen konnte.

Vom Käfer zum Transporter

Einer Legende zufolge sah der niederländische Autoimporteur Ben Pon im Jahr 1947 im VW-Werk einen einfachen Plattenwagen, der ihn dazu inspirierte, auf einem Notizzettel mit Bleistift erste Umrisse eines mit dem Käfer verwandten Transporters zu skizzieren. Von da an sollte es nur zwei Jahre dauern, bis VW-Chef Heinrich Nordhoff vier verschiedene Prototypen präsentieren konnte: einen Kleinbus, einen Kombi und zwei Kastenwagen. Motor und Achsen stammten vom Käfer, doch anstelle eines Zentralrohrrahmens wurde der Neue mit einer selbsttragenden Karosserie ausgestattet, die auf einen Leiterrahmen montiert ist. Der Motor mit 1131 ccm Hubraum bringt bei 3.300 Umdrehungen in der Minute eine Leistung von 18 kW beziehungsweise 24 PS. Der Kleinbus kann bis zu acht Personen transportieren, doch die beiden hinteren Sitzreihen lassen sich auch mit wenigen Handgriffen ausbauen. Dann können bis zu etwa 750 Kilogramm Nutzlast in den Transporter geladen werden.

Bildquelle: Volkswagen und AMPNET 

Der Siegeszug des "Bulli" beginnt

Vom Produktionsstart an verlassen zunächst jeden Tag zehn Exemplare des neuen Wagens das Wolfsburger Werk; bis zum Ende des ersten Produktionsjahres werden es insgesamt 8.001 Fahrzeuge sein. Mit Preisen, die bei 5850 D-Mark beginnen, ist der Typ 2 für Händler, Handwerker und Unternehmen durchaus erschwinglich. Dazu kommen seine Vielseitigkeit und seine robuste Konstruktion. Ob als Speditionsfahrzeug, als Kleinbus, als Postauto oder als Krankenwagen - es gibt kaum eine Branche oder einen Verwendungszweck, für den sich der "große Bruder" des Käfers nicht eignen würde. Nach nur vier Jahren läuft in Wolfsburg bereits der einhunderttausendste "Bulli" vom Band und schickt sich damit an, zu einer der Ikonen der Wirtschaftswunder-Zeit in Deutschland zu werden. Bald werden die verschiedenen, für gewerbliche Nutzungen bestimmten Versionen um eine "Freizeitversion" ergänzt: Auf der Berliner Automobilausstellung können die Besucher schon 1951 einen VW-Bus mit Camping-Box bewundern. Bis die Hippies damit bis nach Indien reisten, sollten zwar noch ein paar Jahre vergehen, doch jenseits der Alpen sah man schon bald immer mehr deutsche Urlauber, die mit dem neuen Campingbus Italien für sich entdeckten.

Weltweit erfolgreich seit sechs Fahrzeug-Generationen

1954 sind bereits 30 verschiedene Modellvarianten erhältlich, und die Tagesproduktion liegt mittlerweile bei 80 Stück. Damit kommt das schon mit der Käfer-Produktion ausgelastete Wolfsburger Werk endgültig an seine Grenzen, und VW beschließt den Bau einer neuen Produktionsstätte für den "Bulli". Baubeginn ist Anfang März 1955, und schon ein Jahr später rollen in Hannover-Stöcken die ersten VW-Transporter vom Band. Weltweit sind bis heute fast elf Millionen Fahrzeuge der Transporter-Baureihe von VW produziert worden - in fünf verschiedenen Generationen. Und der Produktionsstart der sechsten Generation steht schon unmittelbar bevor. Die Zuverlässigkeit der Technik und die Flexibilität des Konzepts waren sicherlich entscheidende Faktoren, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

    Tristan Nitschke nominiert zum "Sportler des Jahres 2014" im Landkreis LeipzigDer für den Tennisclub Colditz spielende Tristan wurde, nach seinen großen Erfolgen im vergangenen Jahr, für die Wahl zum "Nachwuchssportler 2014" vom Kreissportbund Landkreis Leipzig nominiert.
Es soll jede Woche ein Stimmzettel mit den Nominierten der LVZ beiliegen, beginnend am 6.3.2015.
Die Leser haben die Möglichkeit jede Woche den Stimmzettel einzuschicken bzw. abzugeben.
Auch im Amtsblatt des Landkreises soll man an der Abstimmung teilnehmen können.
Am 16.4.2015 findet in der Muldentalhalle in Grimma die Ehrung der gewählten Nachwuchssportler statt.
Alle Colditzer sind aufgerufen ihre Stimme abzugeben.

Am 27. Februar erhalten alle Grundschüler der Klassenstufe 4 ihre Bildungsempfehlung. Bis zum 6. März laufen dann die Anmeldungen für die Klassenstufe 5 im nächsten Schuljahr.
Das Sekretariat der Sophienschule Colditz hat hierfür wie folgt geöffnet:

02.03.2015 von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr
03.03.2015 von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr
04.03.2015 von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr
05.03.2015 von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr

oder auch nach telefonischer Absprache unter 034381/43440.

Außerdem bringen Sie zur Anmeldung bitte mit:
=> Antrag Oberschule
=> Bildungsempfehlung
=> Geburtsurkunde
=> letztes Zeugnis

Alle Schüler der 5. Klasse erhalten am 1. Schultag einen Atlas, einen Taschenrechner sowie einen Duden zur Nutzung. Der Förderverein der Schule übernimmt im Schuljahr 2015/16 für die Schüler der Klassenstufe 5 wahlweise das Busgeld oder Schreibwaren im Wert von 40 Euro.

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind.
 

Förderverein Sophienschule Colditz e.V.
S. Schilde

Erster Turniersieg 2015 für Tristan Nitschke vom Colditzer Tennisclub

Für Tristan Nitschke vom Colditzer Tennisclub begann das neue Jahr sehr erfolgversprechend mit einem Turniersieg in der Konkurrenz U14, bei den "Friesenpark Junior Open 2015" in Delmenhorst.

360 Grad Panorama Bilder

Colditzer Marktplatz Live

Redaktion Colditzer Tageblatt

Riedel Verlag & Druck KG

Adresse: Gottfried-Schenker-Straße 1, 09244 Lichtenau

Neuer Beitrag im gedrucktem Colditzer Tageblatt

 
 

Veranstaltungen Colditz

14 Juli 2019
15:00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl und Kindergottesdienst
20 Juli 2019
09:00 Uhr
Frischemarkt
21 Juli 2019
10:15 Uhr
Gottesdienst
03 August 2019
09:00 Uhr
Rochlitzer Regionalmarkt - "Über den Tellerrand"
03 August 2019
10:00 Uhr
Kulinarischer Dorfspaziergang im Dorf der Sinne
04 August 2019
10:00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
04 August 2019
10:15 Uhr
Gottesdienst entfällt
17 August 2019
09:00 Uhr
Frischemarkt

Besucher

Aktuell sind 123 Gäste und keine Mitglieder online

Go to Top