Ihr Beitrag für`s nächste Colditzer Tageblatt übermitteln | Straftat in den Polizeibericht Colditz eintragen

Willkommen beim Colditzer Tageblatt®

Erster Turniersieg 2015 für Tristan Nitschke vom Colditzer Tennisclub

Für Tristan Nitschke vom Colditzer Tennisclub begann das neue Jahr sehr erfolgversprechend mit einem Turniersieg in der Konkurrenz U14, bei den "Friesenpark Junior Open 2015" in Delmenhorst.

Das BMW 2er Coupé wird bereits seit zehn Monaten verkauft, nun wird endlich auch das Frischluft-Pendant der Öffentlichkeit präsentiert. Der Nachfolger vom erfolgreichen offenen 1er BMW überzeugt durch Eleganz, ein verbessertes Platzangebot und sparsame Motorisierungen. Anders als beim 4er Cabrio wird der Wagen mit einem Stoffdach verschlossen - was vor allem dem Heck und der Seitenlinien einen Gefallen tut.



BMW 2er Cabriolet mit elegantem Stoffdach

Ein Blechdach benötigt im geschlossenen Zustand viel Platz, worunter zumeist das Design leidet. Beim neuen BMW 2er Cabriolet waren die Gestalter ganz offensichtlich nicht zu solchen Kompromissen gezwungen; das Heck ist weitaus weniger wuchtig als jenes vieler Konkurrenten. Die Nachteile des Stoffdachs sollten ebenso keine Rolle spielen: Dank fünf Lagen Stoff soll das Außengeräusch gegenüber dem Vorgänger um ein Viertel geringer ausfallen. Positiv ist ebenso anzumerken, dass sich das Dach bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h in 20 Sekunden öffnen und schließen lässt. Beginnt es also einmal während der Frischluftfahrt zu regnen, muss nicht zwangsläufig angehalten werden.


Sparsame Motoren vereinen Sportlichkeit und Wirtschaftlichkeit

Das bereits angesprochene Größenwachstum macht sich optisch weitaus stärker bemerkbar, als das auf dem Papier der Fall ist: 41 Millimeter zusätzlich in der Länge, ein Plus von 26 Millimetern in der Breite lassen den Kofferraum um zehn Prozent auf maximal 335 Liter Ladevolumen anwachsen. In der Praxis dürften vor allem die Passagiere der hinteren Sitzreihe von der spürbar größeren Beinfreiheit profitieren. Umfangreich fällt die Motorenpalette aus: Bereits zum Start werden vier Benziner und drei Diesel angeboten, den Einstieg markiert dabei ein Dreizylinder mit 100 kW / 136 PS; das oberen Ende Angebots ist mit dem M 235i erreicht, der 240 kW / 326 PS leistet. Als sparsamste Motorisierung ist der 218d mit 110 kW / 150 PS und Verbrauch von knapp über vier Litern gelistet. Der vermehrte Einsatz von Drei- und Vierzylindern sollte Traditionalisten nicht aufschrecken, wie erste Fahrversuche zeigen: Ansprechverhalten und Laufruhe lassen die klassischen BMW-Sechszylinder kaum vermissen - die Vorteile beim Verbrauch überwiegen ganz eindeutig. Routiniert gelang die komfortable und gleichzeitig sportliche Abstimmung des Fahrwerks. Die ausgewogene Gewichtsverteilung von 50:50 kam den Ingenieuren dabei spürbar entgegen, außerdem setzen die Bayern im Gegensatz zum 2er Active Tourer noch auf den klassischen Heckantrieb.


Fazit: Gelungene Überarbeitung

So bleibt insgesamt die Feststellung, dass BMW mit dem neuen 2er seine Hausaufgaben gemacht hat. Das neue Cabrio ist nicht mehr ganz so kompakt wie der Vorgänger; dafür eleganter und sparsamer. Das Größenwachstum tat der Linie optisch ebenso gut wie dem Platzangebot im Innenraum. Wer sich nach einem sportlichen BMW sehnt, sich aber entweder mit einem Cabriolet nicht anfreunden kann, sollte sich einmal alle BMW Baureihen anschauen - hier finden Sie garantiert das passende Modell. 

Hausdorf. Beim 15. Bowlingturnier für Vierermannschaften des Hausdorfer SV hat es am Sonnabend keine Überraschung gegeben. Auch in diesem Jahr gewann das Team „Banana Split“ mit Spielern der Region Colditz und Waldheim, obwohl sie im Vorfeld ihr Siegerteam der vergangenen Jahre etwas umstellen mussten.

Die Titelverteidiger agierten letztlich am konstantesten von allen Teams und legten einen glatten Start-Ziel-Sieg hin, denn nach dem ersten von insgesamt sechs Durchgängen übernahmen sie die Spitze. Als ärgsten Verfolger avancierte im Turnierverlauf der „Bowlingclub Cuxhaven I“. Dessen vier Mitglieder erwischten allerdings einen wahren Fehlstart und büßten da schon viele Punkte auf den Sieger ein. Letztlich reichte es aber zu einem souveränen zweiten Platz. Den dritten Platz sicherten sich die „RoBoCops“ aus Rochlitz. „Wir sind die Rochliter Bowling Cops und freuen uns über den dritten Platz und auch darüber, dass hier in Hausdorf so ein Turnier angeboten wird“, sagt Teammitglied Horst Merzdorf. Die Gruppe geht regelmäßig in Rochlitz zum Training und reist auch teilweise zu Wettkämpfen nach Leipzig. „Dort spielen wir dann auch teilweise auf amerikanischen Bahnen und auch schon einmal gegen Profimannschaften“, fügte er an.

Beim Turnier in Hausdorf waren am Samstag allerdings vergleichsweise wenig Mannschaften am Start. Lediglich sechs Teams fanden den Weg auf die Bowlinganlage. Somit spielte auf jeder Bahn nur ein Team – hohe Punktzahlen waren durch den schnellen Rhythmus garantiert. Somit ist es letztlich nicht verwunderlich, dass gleich vier der sechs Mannschaften die Marke von 3000 Punkten knacken konnten. Aufgrund der wenigen Teams wurde sogar eine knapp einstündige Mittagspause eingelegt, was die Wirtsleute der Bowlingbahn besonders freute.

1.       Banana Split (Colditz/Waldheim) 3581 Pins
2.       Bowlingclub Cuxhaven I (Colditz/Waldheim) 3485 Pins
3.       RoBoCops (Rochlitz) 3368 Pins
4.       Bowlingclub Cuxhaven II (Colditz/Ehrenberg) 3199 Pins
5.       Nuggets (Zschirla) 2823 Pins
6.       Team Hauzschaß (Hausdorf/Zschadraß) 1966 Pins

 

Die Siegerteams des 15. Turniers für Vierermannschaften des Hausdorfer SV am 7. Februar 2015

Auf Einladung zur Vereinsversammlung der Werbegemeinschaft Colditz e.V. durfte Claudia Eichhorn (stellv. Vorsitzende Verein “Paulis Momente hilft. e.V.”) die Arbeit und Projekte des Vereines vorstellen. Im Vordergrund des Gespräches stand das große Ziel, den Aufbau eines mobilen ambulanten Palliativteam im Raum Leipzig und Leipzig Land voranzutreiben. Großes Interesse wurde auch dem “Mutperlen-Projekt” geschenkt, welches so den Anwesenden kaum bekannt war.

Die “Werbegemeinschaft Colditz e.V.” stellt sich zur Aufgabe, in geeigneter Form Werbemaßnahmen aller Art für die Gemeinschaft ihrer Mitglieder durchzuführen. Mitglieder sind z.B. Gewerbetreibende und Einzelunternehmer aus Colditz. Eine Unterstützung der besonderen Art gab es zum Schluss des Gespräches.
Die Werbegemeinschaft möchte unsere Vereinsarbeit unterstützen und überreichte eine Spende in Höhe von 150,00 EUR.


(Auf dem Bild: (v.l.n.r. Andreas Jahn, Claudia Eichhorn, Dietrich Paufler, Jürgen Reinhardt)
www.paulis-momente-hilft.de

Go to Top